News

FLOATING POINTS Debüt-Album „ELAENIA“ erscheint am 06.11.15

FLOATING POINTS Debüt-Album „ELAENIA“ erscheint am 06.11.15

1. September 2015

Sam Shepherd aka Floating Point verbrachte die letzten fünf Jahre damit, neben seinen weltweiten DJ Terminen und seinem inzwischen abgeschlossenen PhD (Doctor of Philosophy) in Neurowissenschaften, sein Debüt-Album „Elaenia“ fertigzustellen.
Das Debüt-Album wird auf seinem eigenen, neuen Label Pluto veröffentlicht und schließt die Lücke zwischen seiner enthusiastischen Dance Music und seinen klassischen Wurzeln.

Die Inspirationen dafür kommen aus Klassik, Jazz, elektronischer Musik, Soul und brasilianischer Musik, von denen viele in Shepherds DJ-Sets zu hören sind. Es gibt eine lange Liste von Gästen wie zB. Tom Skinner und Leo Taylor (Schlagzeug), Rahel Debebe-Dessalegne und Layla Rutherford (Gesang), Susumu Mukai (Bass), Alex Reeve (Gitarre), Qian Wu und Edward Benton (Violinen), Matthew Kettle (Viola) und Joe Zeitlin (Violoncello). Shepherd selbst liefert auch die vocals für einige Songs und auch das Cover Artwork kommt von ihm selbst. Er baute sein eigenes Harmonograph und nutzte Lichtwellenleiter, die mit Lichtquellen verbunden waren, und so auf Bass-Drum und andere Geräusche reagierten.

Als preview für das 7-track Album gibt es einen Videoedit von Silhouettes (I, II, III) – dem 11-minütigen leading track des Albums. Es ist keine Überraschung daß Shepherd als großer Jazz-Enthusiast und mit klassischer Ausbildung im Rücken auch im Orchesterbereich experimentiert. Aber mit Silhouettes liefert er Astral Landschaften neben einer Symphonie mit emotionalen Strings und Fusion Jazz-Funk-Melodien, die Strawinsky näher sind als House oder Bass.

www.facebook.com/floatingpoints