News

Reloop stellt Terminal Mix 8 vor

Reloop stellt Terminal Mix 8 vor

23. Januar 2014

In Zusammenarbeit mit Serato wurde ein 4-Deck SERATO DJ-Performance PAD Controller entwickelt, der auf die Bedürfnisse professioneller Club DJs eingehen soll. Das Herzstück vom Terminal Mix 8 ist die Performance PAD Sektion: 16x anschlag-dynamische RGB-Drumpads dienen zum Triggern von Cue-Punkten, Loops, Samples & Slicer. Kreatives Re-Arrangieren on the Fly ermöglicht der Slice- und Loop-Modus. Bei aktivierter Slice-Taste wird ein Track in 8 gleichgroße Parts zerstückelt und auf die jeweiligen Drum Pads verteilt. Im Loop-Modus lassen sich bis zu 8 Loops mit unterschiedlichen Längen abspeichern und abfeuern. Die Spiellänge eines Loops wird direkt per dedizierten Loop Size- Encoder für schnelle Auto-Loops und Loop Roll Effekte bestimmt. Sämtliche Bänke und Samples des Serato DJ SP-6 Samplers lassen sich darüber hinaus schnell dank dedizierter Lautstärke und synchronisierbarer Output-Auswahl mit dem Terminal Mix 8 antriggern, genauso wie sich 8 Cue-Punkte pro Track abspeichern und abfeuern lassen. Die farb-codierten Trigger-Pads geben visuelles Feedback über Status und Auswahl vom gewählten Performance Mode an, so dass auch im dunklen Club eine visuelle Unterscheidung gewährleistet ist. Im DUAL Mode werden zwei Performance Modi miteinander kombiniert: Die obere Drumpad-Reihe kann dadurch beispielsweise zum Antriggern des SP-6 Samplers dienen, während mit der unteren Reihe Loops abgefeuert werden.

Die Effeksektion wartet mit 3 Rotaries, einem Endlos Encoder und 4 Buttons auf, mit der die komplette FX-Palette von Serato DJ angesteuert wird (FX-Engine by iZotope). Das klare, ergonomisch angeordnete Mixer/Player Design wurde beim Terminal Mix 8 weiter optimiert: Große, vollgummierte und griffige Filter pro Kanal ermöglichen weiche Filtersweeps. Weiche Fades und harte Cuts lassen sich mit den Fadern effektiv umsetzen – einstellbare Crossfader-Kurve & -Zuweisungsschalter auf der Gerätevorderseite inklusive.

Robuste Verarbeitung und hochwertige Bedienelemente finden sich laut Reloop beim Terminal Mix 8 wieder: Flache Jog Platters aus Aluminium mit einem Durchmesser von 15,5 cm und griffiger Vinyl Grip Beschichtung sowie hochauflösende 14-Bit Pitchfader mit 100 mm für präzises Beatmatching. Auf der Geräterückseite bietet das Power House Interface genügend Anschlussmöglichkeiten, um sich direkt dank druckvollen Output mit Clubmixer oder PA verbinden zu können. Regulieren lässt sich die Lautstärke der Tracks per Gainmixing: Der Level Meter ist sowohl für Channel, als auch Master Output anwählbar. Ein Mikrofonanschluss mit 1-fach EQ sowie ein Aux-Eingang mit jeweils flexibler Routing Schaltung ermöglichen das Einspeisen externer Soundquellen und runden das flexible In- und Output-Routing ab.

Terminal Mix 8 wird „Plug ’n Play“ ready mit der neusten Vollversion von ‚Serato DJ‘ ausgeliefert. Weitere Informationen unter www.reloop.de