Interviews

Tanja La Croix – Vom Klavier zur House-Music

Tanja La Croix – Vom Klavier zur House-Music

27. Mai 2015

mix&scratch: Du legst nicht nur auf, sondern produzierst auch viel. Gib uns bitte einen kurzen Einblick in dein Studio Equipment. Mit welchem DAW arbeitest du und welche Plug-Inns dürfen nicht fehlen?

Tanja La Croix: Ich arbeite mit Logic Pro auf meinem MacBook und im Studio arbeite ich anschließend mit meinem langjährigen und sehr erfahrenem Produzenten die Songs aus. Mir ist es wichtig, dass die Plug-Ins alle sehr übersichtlich sortiert sind. Da macht es mir das anpassbare Plug-In-Menü von Logic Pro X sehr einfach.

mix&scratch: Du bist auf der ganzen Welt unterwegs. Städte wie Ibiza, Valencia und Monaco kamen schon in den Genuss deiner Sets. Gibt es einen Gig oder eine Location die dir besonders in Erinnerung geblieben ist?

Tanja La Croix: Als ich die Anfrage erhalten habe im Libanon zu spielen habe ich mich sehr gewundert ob in Beirut Nightlife-technisch überhaupt was geht. WOW, ja tut es und wie. Die Menschen vor Ort sind sehr stylisch und leben ihren eigenen sehr beeindruckenden Lifestyle. Sie feiern immer als wäre es die letzte Party.

mix&scratch: Du wirst neben Club-Gigs und Festivals auch bei großen Firmenveranstaltungen von Unternehmen wie Calvin Klein oder Mercedes-Benz gebucht. Wie schaffst du es ein Publikum zu erreichen, dass eventuell gar nicht zum Tanzen gekommen ist?

Tanja La Croix: Ich liebe es, diese Herausforderung anzunehmen und es zu meinem Ziel zu machen bei jedem Event die Leute zum Tanzen zu bringen. Ich denke es ist meine Ausstrahlung, meine Überzeugung, die Leidenschaft zur Musik und meine gute Vorbereitung, welche die Leute zum Tanzen animiert.

mix&scratch: Wie oft überarbeitest du Sets und inwieweit passt du sie live an das Publikum an?

Tanja La Croix: Ich investiere jede Woche bis zu 8 Stunden um meine Sets vorzubereiten, neue Musik zu suchen oder neue Intros zu produzieren. Meine Sets sind nie dieselben. Ich komme immer sehr gut vorbereitet zum Auftritt es kann aber vorkommen, dass ich alles über den Haufen werfe und ein vollkommen anderes Set spiele. Ich möchte, sehr flexibel sein um neben meiner eigenen Stilistik auf das Party-Publikum eingehen.

⇨ Auf Seite 3 gehts weiter